Die ewige Wiederkehr des Gleichen, Folge 1.337:

Damals in den 60er Jahren:
Ein paar tausend Studis so: “Gegen die Ausbeutung der Arbeiterklasse!”
Ein paar Millionen Arbeiter so: “Und Sie sind …?”

Herbst 2013:
Ein paar tausend Netzis so: “Gegen die Abschaffung der Bürgerrechte!”
Eine paar Zehnmillionen Bürger so (während des Merkel-Wählens): “Und Sie sind …?”

 

2 Gedanken zu „Die ewige Wiederkehr des Gleichen, Folge 1.337:

  1. Christoph Meister

    Uh, oh, uh… da kann ich über:

    “The United States and Britain cautioned West Germany today against carrying Democratic procedures so far that intelligence secrets leak out by the way of parliamentary committees.

    The two nations’ concern apparently was caused by recent Bundestags committee hearings on wiretapping and mail censorship.

    Some sources indicated that the Americans and British feared that their methods of gathering intelligence had been compromised by the hearings.”

    [usw]

    Veröffentlicht in der New York Times am 29 Januar 1964!!!

    Antworten
  2. K.West

    https://twitter.com/Afelia/status/382150007534534657/photo/1

    Ja, das ist bittere Realität, jedoch hätte es noch schlimmer kommen können.
    Stimmenzuwachs (immerhin – trotz der Auf-/Abs und Querelen sowie dem Desinteresse an bestimmten Kern-Themen), erste wegweisende Analysen (http://t.co/THto8zXWx7 sowie http://t.co/3B2Odu93uM), keine rechten Köpfe im Parlament,… und weiterhin Interesse am Experiment Politik 2.5 (http://www.golem.de/news/piratenpartei-das-experiment-kann-beginnen-1309-101662.html)…

    … jedoch auch keine Bürger- und Menschenrechtler* während
    in Bluffdale (Utah) das Licht angeht im September 2013: http://www.wired.com/threatlevel/2012/03/ff_nsadatacenter

    *vielleicht nur noch die Grünen?!?

    Das Projekt darf nicht scheitern, es muss nur konsequenter umgesetzt, besser kommuniziert und vermarktet werden. Zudem sind die Themen genau diese, die die Bürger betreffen. Wer von den Menschen, die wählten durften, kannte bspw. http://www.openantrag.de?

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>