Geile Schüssel

Im Jahr 2007 habe ich mir eine Luxus-Limousine mit absoluter Premium-Ausstattung wie Sitzbezüge aus Kunstleder-Imitat, brillantbesetzte Affenzahnfelgen, Außenklo, Abstandswalter auf 400 Euro Basis, ausfahrbarem Stinkefinger aus Froschfotzleder und so weiter und so weiter im Gesamtwert von 187.400 Euro nicht angeschafft.

Das rentiert sich jetzt. Denn bekanntlich heißt es heute: Kein Statussymbol ist das neue Statussymbol. Und dank meiner Luxus-Limousinen-Abstinenz zähle ich inzwischen zur Avantgarde der neuen Status-Verweigerer. (Praktischerweise habe ich dabei sogar noch satte 187.400 Euro gespart.)

Allerdings wächst die Bewegung rasant. Zum Beispiel verweigern sich fast alle Hartz IV-Empfänger und Mini-Neben-Jobber konsequent dem Konsum von materiellen Luxusgütern aller Art. Aber es gibt natürlich noch Anhänger der alten Schule wie zum Beispiel den Halter eines Fahrzeugs, das ich vor kurzem sah – kein Witz: einen tiefergelegten Range Rover.

So, jetzt muss ich aber los, zum Termin in die Tuning-Werkstatt. Lasse mir nämlich mein Bobby-Car mit Monster-Truck-Pneus aufpimpen. Wir sehen uns beim Stechen an der Ampel, tiefergelegter Range Rover-Mann!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>